Erster Traditionsverein Markneukirchen / Berg e.V.

Träger des Ehrenpreis des Vogtlandkreis 2012

Der Verein hat gewählt …

und wie es üblich ist, stellte sich der frisch gewählte Vorstand zum Foto auf.

Wahl des neuen Vorstandes. März 2014

Vorstandswahl März 2014

Der neue Vorstand besteht aus: (von links beginnend) Müller, Rene (Beisitzer);  Meyer, Jörg (Beisitzer); Ratz, Hermann (Schatzmeister); Dietrich -West, Christian ( Beisitzer) Schüller, Frank (2. Vorsitzender), Schüller, Melanie (Schriftführer); Schuh, Heiko (1. Vorsitzender); sowie die Kassenprüfer:  Hänchen, André und Schlegel, Gerhard.

Voran gegangen waren die Berichte des alten Vorstands, des Schatzmeisters und der Kassenprüfer. Allen Berichten wurde von der versammelten Mitgliedschaft Entlastung erteilt.  Somit konnte das vergangene Jahr für unseren Verein abgeschlossen werden. Aufbauend  auf die Ergebnisse des vergangenen Jahres wurde das Programm für 2014 vorgestellt. Die größte Herausforderung wird für uns und da  vor allem für unseren frisch gewählten 1. Vorsitzenden Heiko Schuh, der von ihm initiierte Festumzug am Bergfestsonntag sein.

80 Vereine, 9 Ortsteile, 1 Stadt

ist das Motto unseres Festumzugs am 27. Juli. Angeführt von unserem Stadtorchester  wird unter anderem auch das Traditionsgespann der Wernesgrüner Brauerei dabei sein. Die Vorbereitungen sind im vollen Gange und wir bauen darauf dass sich alle Vereine in unserer Stadt im Rahmen ihrer Möglichkeiten beteiligen. Um die Wetter-Abhängigkeit  zum Höhenfeuer zu verringern haben wir uns entschlossen den Lampionumzug  erstmals von der Bismarcksäule zum Bergfestplatz zu führen. Dort können wir unsere gesamten Räumlichkeiten nutzen. Also die Verkaufs-Buden, das Vereinsheim einschl. des Biergartens auf der Bühne. Wie schon in den vergangenen Jahren wird die schönste „Berghexe“ mit einer Jahreskarte für den Freizeitpark in Plohn belohnt. Auch zur Himmelsfahrt-Einkehr wird, wie schon in den vergangenen Jahren, auf unserem Festgelände eingeladen. Wir bauen darauf  dass die Wanderer, Reiter und so mancher Radfahrer unsere Einladung annehmen werden.

Das 44. Bergfest in Markneukirchen findet heuer vom 25. – 27. Juli statt.

Traditionell beginnend am Freitag mit einer Veranstaltung bei der wir die Jugend ansprechen wollen: Zusammen mit dem Jugendbeirat Markneukirchen laden wir zum Band-Kontest ein. „De Woice of Neikirng“ so der Titel der Veranstaltung. Angesprochen werden Nachwuchsbands aus dem Vogtland. Eine Jury aus dem Publikum wird den Sieger küren. Zum Besuch aufgerufen  sind alle Jugendlichen und Jung gebliebenen in unserer Region.Mit ihrem Eintrittsgeld helfen Sie mit das Preisgeld in der Höhe von 250,- Euro einzusammeln. Wir gehen davon aus, dass aus jeder Gemeinde, aus der die Gruppen kommen, ein Vertreter in der Jury sein wird. Bergfest-Samstag gibt es wieder  einen Pferdemarkt- einen Holzrückewettbewerb und die Holzknecht Meisterschaft. Angemerkt sei dabei das der „ Berger Pferdemarkt „ mittlerweile einen exzellenten Ruf ob seiner Auswahl und Qualität  bei allen Pferdefreunden und Händlern, auch in den angrenzenden Bundesländern und darüber hinaus,  hat. Ab 14 Uhr haben wir unsDe Hutzenbossen in unser Festzelt eingeladen. De Hutzenbossen – das ist traditionelle und neue Volksmusik aus dem Erzgebirge, zum Mitmachen, Mitsingen und Tanzen – so das Versprechen  auf ihrer Web-Seite. Ein absoluter Geheimtipp. MRB-live, ist in diesem Jahr die Partyband ab 20 Uhr. Die Saaliger Kirmesfreunde haben uns dieses Jahr ihre Stamm-Gruppe überlassen.  Mal schauen ob die  Stammgäste aus Saalig auch gleich mitkommen.

Für den Bergfest-Sonntag haben wir uns vormittags den „Modellsportclub Oberes Vogtland“ mit Sitz in Wernitzgrün eingeladen. Wer schon einmal auf ihrem Flugplatz vorbei geschaut hat, wird begeistert sein von der Vielfalt der Fluggeräte und der Piloten die ihre Flugkünste  dann auch bei uns vorführen werden.

Nach einer langen Auszeit wird es nachmittags wieder einen Festumzug auf dem Berg geben. Markneukirchen ist größer und „stärker“ geworden. Seit dem 1. Januar sind wir die flächenmäßig größte Kommune im Vogtlandkreis. Alleine Erlbach hat  über  30 Vereine  die das kulturelle leben unserer Region bereichern. Unsere Vereine sind maßgeblich daran beteiligt das Miteinander, den Zusammenhalt und die Verbundenheit mit unserer Heimat  zu fördern. Grund genug auch dies Mal in der Öffentlichkeit in unserer Region und darüber hinaus zu zeigen. Nach dem Festumzug wird es auf der Festwiese ein buntes Programm geben. Unser Stadtorchester wird zu hören sein. Ebenfalls die Kinder- und Jugendgruppe des 1. Vogtländischen  Trachtenvereins sowie die Schallmeien aus Wernitzgrün.

Was wir jetzt noch zum gelingen der Veranstaltungen  brauchen ist halbwegs vernünftiges Wetter und den Zuspruch unserer Bevölkerung.

Hermann Ratz